Isha Stein

Description:

Rang: 3
Alter: 20
Loyalität: Haus Felsenfurthnorma_2000.jpg

Überragt die meisten um einen Kopf und mehr. Dicke rote Locken. Ein wunderschönes Gesicht aber kalte braune Augen. Die Kleider manierlich aber von minderer Qualität. Der Gang aufrecht und ihr Blick arrogant und überlegen.

Bio:

Isha wuchs als Tochter eines verarmten Adelshause in den Gassen von White Harbor auf. Stolz trug sie ihren Namen und wünschte sich nichts mehr als ihrem Haus zu neuer Größe zu verhelfen. Schon früh wusste sie das nur Reichtum zu Macht und Ansehen verhalf und so nutzte sie aller ihr erdenklichen Möglichkeiten um das zu erreichen. Sie lernte schnell und viel vom Pöbel der Straßen. Sie wurde schnell bekannt für ihre Fingerfertigkeit und den geschickten Umgang mit ihren Dolchen.

Als sie 19 Jahre alt war starb ihre Mutter und verriet ihr auf dem Sterbebett ein düsteres Geheimnis das ihr Leben komplett verändern sollte. Ihr aber auch ungeahnte Möglichkeiten gaben.

Ihre Mutter erzähle:
“Er war so groß und stattlich. Welch ein ausgesprochen ansehnlicher Mann er doch war. Und so höflich! Wie ein Ritter aus dem Märchen. Alle nannten ihn nur Der Fels. Ich verliebte mich Hals über Kopf in ihn. Wir verbrachten 4 wunderbare Monate zusammen und ich dummes, junges Ding dachte er würde mich troz meines Namens heiraten.”
“Doch selbst für solch eine kleine Lordschaft war mein Name nicht gut genug. Er ging und heiratet dann ein paar Jahre später irgend so ein dämlich Pute mit dem richtigen Namen.”

Dann starb sie.

Sie legte den Namen ihrer Familie ab und machte sich mit einem Brief und einem Siegelring in der Tasche auf um ihren Vater zu treffen.
Theoden von Felsenfurth war er und er könnte ihr helfen die Macht die sie so begehrte zu erlangen. Er hatte einen Titel der etwas bedeutete.

Sie ist zwar ein Bastard und sich ihres Standes dadurch sehr wohl bewusst. Aber der Erbe ihres Vaters war noch Jung und das Haus Felsenfurth für eine verarmte Adlige wie sie Reich und voller Potenzial. Sie würde sich unenbehrlich machen. Und vielleicht würde ihr Vater sie tatsächlich irgendwann anerkennen. Schließlich war sie seine Erstgeborene.

Isha Stein

Game of Thrones RPG PinkWoelfchen